Als Kind und Jugendliche habe ich Hochleistungssport gemacht und Tag für Tag im Wasser kilometerlang Kacheln gezählt. Wirklich gesund war das nicht.
Nachdem ich dem Schwimmsport den Rücken gekehrt habe, hab ich dann mit Laufen, Triathlon und Krafttraining versucht, meinen Körper fit und in Bewegung zu halten. Wenn ich damals schon gewusst hätte, wie viel Spaß Trampolin springen macht und vor allem, wie viel effektiver und gesünder es ist, hätte ich schon viel früher damit angefangen.

Was mir natürlich am besten gefällt ist die Tatsache, dass es enorm unser Daily Detox unterstützt.

Wenn du wissen willst, wie Trampolin springen dir dabei hilft, besser zu entgiften, lies die:

 

5 Gründe, warum Trampolin springen die Entgiftung unterstützt:

 

Trampolin springen sorgt für Glücksgefühle

Hast du schonmal auf einem Trampolin gestanden? Es ist Wahnsinn, wie glücklich man sich allein durch leichtes Schwingen fühlt. Das liegt daran, dass durch den Wechsel von Schwerelosigkeit und Gravitation eine ganze Menge Glückshormone ausgeschüttet werden. Daher ist es auch die ideale Sportart bei depressiven Verstimmungen, Stressgefühlen oder Winterblues. Denn wenn man ein Zimmertrampolin Zuhause hat, reicht es, die Socken auszuziehen und schon kann’s losgehen. Es sei denn, du möchtest etwas schweißtreibendere Übungen auf diesem tollen Sportgerät machen. Dann empfiehlt es sich doch, vorher atmungsaktive Sportklamotten anzuziehen 😉

Die Endorphine, die beim Trampolin springen ausgeschüttet werden, machen es gleichzeitig unmöglich, negative Gedanken zuzulassen. Es werden Stresshormone reduziert und du bleibst du automatisch in einer positiven Stimmung. Mit weniger Aufwand kann man einen Gedanken Detox kaum herbeiführen.

 

Der Lymphfluss wird angeregt

Über das Lymphsystem werden Bakterien, Krebszellen, Abfall- und Giftstoffe und Schlacken abtransportiert und entsorgt.
Das Lymphsystem ist allerdings kein durch eine Pumpe angetriebener Kreislauf, so wie das Herz-Kreislaufsystem. Um optimal funktionieren zu können, ist es auf Bewegung des Körpers angewiesen.
Trampolin springen ist optimal, um das Lymphsystem anzukurbeln.
Durch das Springen bzw. Schwingen wird die Erdanziehungskraft indirekt verstärkt. Das hat nicht nur extrem positive Auswirkungen auf unser Lymphsystem, sondern auf sämtliche Zellen unseres Körpers.
Wenn du in die Matte hineinspringst, wird dein Gewebe quasi wie ein mit Wasser vollgesogener Schwamm ausgepresst. Sobald du dann wieder in der Luft bist, also im Moment der Schwerelosigkeit, saugt es sich wieder mit frischer, entgifteter Zellflüssigkeit voll.
Das ist so ein großartiges Gefühl von Energie und Freiheit! Probier es unbedingt mal aus!

 

Trampolin springen beugt Übersäuerung vor

Ein weiterer Effekt des Wechsels zwischen springen und abheben ist, dass eingelagerte Säuren besser abtransportiert und ausgeschieden werden können. Du wirst bemerken, dass du während dem Trampolin springen oder spätestens hinterher dringend mal wohin musst 😉
Gleichzeitig wird die Sauerstoffversorgung des Körpers verbessert.

Als ich Ende 20 mit diesen unerklärlichen Schmerzen am ganzen Körper zu kämpfen hatte und man mich mit Fibromyalgie diagnostiziert hat, wäre ich so froh gewesen um dieses Wissen. Damals hatte ich jedoch selbst noch kaum Ahnung von all dem, was sich so in unserem Körper ablagert und vor allem, wie man es wieder loswird. Das hat sich zum Glück geändert und von chronischer Übersäuerung aka „Fibromyalgie“ keine Spur mehr 🙂

 

 

Trampolin springen fördert die Verdauung 

Sowohl bei leichtem Schwingen als auch beim Springen wird der Bauch massiert und die Darmtätigkeit angeregt.
Außerdem verbrennst du beim Trampolin springen (je nach Intensität) bis zu 3 Mal mehr Kalorien als beim Joggen.

Gerade was diese Effekte angeht, ist es genial, dass Trampolin Training quasi für jeden geeignet ist. Man fühlt sich leicht und schwerelos darauf, egal ob übergewichtig oder nicht. Bei älteren Menschen oder Erkrankungen des Bewegungsapparates ist sogar schon sitzen auf dem Trampolin in Kombination mit leichtem Schwingen sehr effektiv und kann vor übermäßigem Muskel- und Knochenabbau schützen. 

 

Der Körper wird besser mit Nährstoffen versorgt

Durch die Schwingung auf dem Trampolin entsteht in jeder einzelnen Körperzelle eine Art Sog. Das bewirkt, dass der gesamte Körper besser mit Nährstoffen versorgt wird.

Dadurch ist das Trampolin auch das ideale Trainingsgerät bei Osteoporose und Arthrose. Einerseits ist es sehr gelenkschonend und ermöglicht auch Menschen, die sich aufgrund ihrer Schmerzen nur wenig bewegen, ein angenehmes Training. Und andererseits werden durch den Sog-Effekt auch Gelenke und Knorpel wieder besser mit Mineralstoffen versorgt. So können sich die Gelenkstrukturen erholen und Entzündungen und Schmerzen werden gelindert. 

 

Trampolin springen Entgiftung

 

Trampolin Training ist DIE Sportart für dein Daily Detox!

Wie du siehst, findet die Entgiftung auf dem Trampolin auf mehreren Ebenen statt. Trampolin Training ist daher DIE Sportart für dein Daily Detox!
Für einen noch stärkeren Detox Effekt, könntest du das Trampolin springen auch mit intermittierendem Fasten verbinden. Hier kannst du meinen Artikel dazu lesen.

Wenn du dir ein Trampolin zulegst, achte auf jeden Fall darauf, dass die Matte nicht mit Stahlfedern, sondern mit einzelnen Gummiseilringen befestigt ist. Stahlfedern haben den Nachteil, dass sie abrupt stoppen, wenn die Maximaldehnung erreicht ist. Das ist nicht sehr gelenkschonend und belastet die Wirbelsäule durch die Beschleunigung mit einem mehrfachen deines Gewichts.

Ich habe ein Bellicon Trampolin und liebe es. Der Vorteil bei Bellicon ist, dass du dir dein Trampolin sowohl von den Farben als auch von der Stärke her so konfigurieren kannst, wie es am besten zu dir passt.
Meins hab ich mir so zusammengestellt, dass es nicht nur in mein Wohnzimmer passt, sondern sogar meine Einrichtung perfekt ergänzt 🙂

Bellicon bietet auch ein Online-Portal an, mit vielen Trampolin-Training-Videos. Man kann sogar Yoga auf einem Trampolin machen. Ich schaue die Videos immer elektrosmogarm auf meinem mit einem LAN Kabel verbundenen Smart-TV. 

Und jetzt bin ich gespannt: profitierst du auch schon von Entgiftung, Entsäuerung und Glückshormonen durch Trampolin springen? Schreib es mir in die Kommentare.

Stay Detoxed!

 

Deine 

 

Julie Christin Boenig